Heimatverein Nazza

Vorschaubild

Vorsitz: Sebastian Fischer

Mobiltelefon (0173) 49 84 95 0

E-Mail E-Mail:


Aktuelle Meldungen

2. Probebacken an der Nazzaer Heimatstube

(12.05.2019)

Wie auf dem Foto unschwer zu erkennen, hat den "Testessern" am neuen Backofen neben der Heimatstube, sehr gut geschmeckt, was die fünf „Backfeen“ im Schulungsraum der Feuerwehr gezaubert hatten. (siehe Fotos unten)
Auf den Kuchenbrettern lagen Pizza- und Kräuterfladen, herzhafte Schnecken, Schmandstücke aus Roggenteig sowie Knoblauchbuchteln in der Springform. Zu guter Letzt enstanden noch zwei traditionelle Nazzaer Zuckerkuchen. Thomas und Leopold Mähler waren dann für das Vollenden der Leckereien im neuen Backofen verantwortlich und das gelang auch schon ziemlich professionell.

Wer jetzt Appetit bekommen hat, der merke sich bitte den 25.5.2019 vor – hier wird der Backofen zum Sommerfest (siehe Plakat Veranstaltungstipps) wieder angeheizt. Die „Backfrauen und -männer“ freuen sich auf zahlreiche Gäste und geben jetzt schon bekannt, dass es in Zukunft relativ regelmäßig neben der Heimatstube nach Selbstgebackenem duften wird und jeder dazu eingeladen ist. Bekanntmachungen gibt es dann auf www.nazza.de und im Werratalboten.

Foto zur Meldung: 2. Probebacken an der Nazzaer Heimatstube
Foto: Die "Testesser"

Bettgeflüster in der Heimatscheune Nazza

(23.04.2017)

Am 7. April fand in der Heimatscheune in Nazza die zweite Aufführung des Programms „Örgendwas ist ümmer“ des TiS statt. Die bereits im Februar gelaufene Uraufführung des Programms aus 11 kurzen Stücken war beim Publikum auf so großes Interesse gestoßen, dass sich das Ensemble aufgrund zahlreicher Anfragen bereit erklärte, kurzfristig einen weiteren Termin anzusetzen.

Zum ab 20:00 Uhr beginnenden Programm erschienen gut 150 Zuschauer aus nah und fern. Den Rahmen fürs Programm sicherte bewährte handgemachte Musik und professionelle Tontechnik ab. Die 11 Laiendarsteller boten in flotter und abwechslungsreicher Folge in den 90 Minuten eine gelungene und unterhaltsame Mischung komischer Stücke und bekannter Themen. Erneut begann der Abend mit den beiden Nazzsches Platt sprechenden Originalen Otto und Emma.

Aber auch die Themen Feierabend, Arztbesuch und der ganz normale Seitensprung beim Bettgeflüster lösten ebenfalls Lacher aus. Im weiteren Verlauf wurde der Tod der armen Kuh Elsa weithin betrauert.

Das TiS wird erst einmal in die Sommerpause gehen, es werden für ein neues Programm neue Stücke bühnenreif ausgearbeitet. Auf jeden Fall wird es mit diesem Laientheater weitergehen.

Das Ensemble begrüßt jeden Neuzugang, Interessenten dürfen sich wieder bei Heilwagen (036924/42426) und Speckenbach (036924/488288) melden und sind herzlich willkommen.

Foto zur Meldung: Bettgeflüster in der Heimatscheune Nazza
Foto: Emma und Otto im Theater


Veranstaltungen

22.06.​2019
21:00 Uhr
Flashback auf der Haineck
Es ist nunmehr 50 Jahre her, dass sich nahe des 4000-Seelen-Städtchens Bethel im Bundesstaat New ... [mehr]
 
07.09.​2019
 
 

Fotoalben