Heimatverein Nazza

Vorschaubild

Vorsitz: Sebastian Fischer

Mobiltelefon (0173) 49 84 95 0

E-Mail E-Mail:


Aktuelle Meldungen

20 Jahre Heimatstube in Nazza

(30.09.2019)

Zum 20. Geburtstag unserer Heimatstube luden wir uns am 7. September nicht nur Gäste aus Nazza, sondern auch befreundete Vereine, z.B. aus Mihla, Ifta, Creuzburg und Oberdorla, ein. Und alle beschenkten uns reichlich, sei es mit einem Beitrag zum Programm oder mit lieben Glückwünschen. Ein ganz besonderes Geschenk überbrachte uns die Trachtengruppe aus Mihla – eine Puppe, deren Tracht von Frau Engel in liebevoller Arbeit selbst genäht wurde. Vielen Dank an alle!
Natürlich schauten wir auch zurück. Was wurde alles geschafft seit der 1998 entstandenen und 1999 umgesetzten Idee bis heute? Aus anfänglich zwei Räumen in der alten Schule ist nun ein Heimatmuseum geworden, ein aufwändig saniertes Fachwerkhäuschen, das zur 1000-Jahr-Feier unseres Ortes eingeweiht wurde. Viele packten mit an, viele spendeten Dinge, damit wir heute noch einen Einblick in das Leben unserer Vorfahren bekommen. Danke allen Helfern und Spendern!
Ganz besonders danken wollen wir an dieser Stelle aber den Initiatorinnen – Inge Moschkau und Ingrid Schmidt. Durch ihr Engagement können Gäste aus Nah und Fern bestaunen, was noch alles aus alter Zeit erhalten blieb und welch interessante Geschichten, oft im Nazz`schem Platt, zu manchem Austellungsstück zu erzählen sind. Mittlerweile hat Rosemarie Weißenborn Ingrid in der Heimatstube abgelöst. Unermüdlich zeigen die Frauen allen Gästen, manche kommen sogar aus dem Ausland, was alles zusammengetragen und ausgestellt wurde, immer dienstags in jeder geraden Woche und bei Nachfrage auch zum gewünschten Termin.
Für das leibliche Wohl sorgten übrigens fleißige Backfrauen mit sowohl süßen als auch herzhaften Kuchen. Der leckere Zwiebel- und auch der Sauerkrautkuchen wurden im Backofen in unserem Museum gebacken.
Ein gelungenes Geburtstagsfest!
Zum Schluss möchten wir darauf hinweisen, dass das Heimatmuseum von November bis März geschlossen bleibt, da unsere Heizmöglichkeiten begrenzt sind.
Heimatverein Nazza

Foto zur Meldung: 20 Jahre Heimatstube in Nazza
Foto: Danke den unermüdlichen Rentnerinnen!

Nazzaer Backofen nun offiziell eingeweiht!

(30.06.2019)

Am Sonntag, dem 30. Juni wurde in Nazza wieder der Backofen angeheizt und damit endgültig seiner Bestimmung übergeben. Die fleißigen Backfeen und die Ofenbetreuer trafen sich bereits am frühen Vormittag um Teig zu kneten und liebevoll die Kaffeetafeln einzudecken. Pünktlich zur Kaffeezeit duftete es vor der Heimatstube nach frisch gebackenem Kuchen und frischem Kaffee. Wer bei über 30 Grad lieber etwas Erfrischendes wollte, konnte sich auf einen Eiskaffee oder Wasser freuen. Für die Kleinen stand Kakao bereit. Neben Zimtschnecken und Zuckerkuchen hatten die Kuchenbäckerinnen Rhabarber-, Klecks- und Streuselkuchen im Angebot. Als kleine süße Sünde wurde Prophetenkuchen zum probieren verteilt.

Wem nun das Wasser im Mund zusammen läuft und sich vielleicht an diesem heißen Junitag lieber im Schwimmbad erfrischt hatte, hat am 25. August zum „Hähnekrähen“ oder am 7. September beim Jubiläum „20 Jahre Nazzaer Heimatstube“ die Möglichkeit, süße und herzhafte Köstlichkeiten zu probieren. Auf viele Gäste und Besucher freuen sich die Nazzaer Backfeen und ihre Helfer.

 

Antje Tamm

Burg- und Heimatverein Nazza

Foto zur Meldung: Nazzaer Backofen nun offiziell eingeweiht!
Foto: Nazzaer Backofen nun offiziell eingeweiht!

2. Probebacken an der Nazzaer Heimatstube

(12.05.2019)

Wie auf dem Foto unschwer zu erkennen, hat den "Testessern" am neuen Backofen neben der Heimatstube, sehr gut geschmeckt, was die fünf „Backfeen“ im Schulungsraum der Feuerwehr gezaubert hatten. (siehe Fotos unten)
Auf den Kuchenbrettern lagen Pizza- und Kräuterfladen, herzhafte Schnecken, Schmandstücke aus Roggenteig sowie Knoblauchbuchteln in der Springform. Zu guter Letzt enstanden noch zwei traditionelle Nazzaer Zuckerkuchen. Thomas und Leopold Mähler waren dann für das Vollenden der Leckereien im neuen Backofen verantwortlich und das gelang auch schon ziemlich professionell.

Wer jetzt Appetit bekommen hat, der merke sich bitte den 25.5.2019 vor – hier wird der Backofen zum Sommerfest (siehe Plakat Veranstaltungstipps) wieder angeheizt. Die „Backfrauen und -männer“ freuen sich auf zahlreiche Gäste und geben jetzt schon bekannt, dass es in Zukunft relativ regelmäßig neben der Heimatstube nach Selbstgebackenem duften wird und jeder dazu eingeladen ist. Bekanntmachungen gibt es dann auf www.nazza.de und im Werratalboten.

Foto zur Meldung: 2. Probebacken an der Nazzaer Heimatstube
Foto: Die "Testesser"

Bettgeflüster in der Heimatscheune Nazza

(23.04.2017)

Am 7. April fand in der Heimatscheune in Nazza die zweite Aufführung des Programms „Örgendwas ist ümmer“ des TiS statt. Die bereits im Februar gelaufene Uraufführung des Programms aus 11 kurzen Stücken war beim Publikum auf so großes Interesse gestoßen, dass sich das Ensemble aufgrund zahlreicher Anfragen bereit erklärte, kurzfristig einen weiteren Termin anzusetzen.

Zum ab 20:00 Uhr beginnenden Programm erschienen gut 150 Zuschauer aus nah und fern. Den Rahmen fürs Programm sicherte bewährte handgemachte Musik und professionelle Tontechnik ab. Die 11 Laiendarsteller boten in flotter und abwechslungsreicher Folge in den 90 Minuten eine gelungene und unterhaltsame Mischung komischer Stücke und bekannter Themen. Erneut begann der Abend mit den beiden Nazzsches Platt sprechenden Originalen Otto und Emma.

Aber auch die Themen Feierabend, Arztbesuch und der ganz normale Seitensprung beim Bettgeflüster lösten ebenfalls Lacher aus. Im weiteren Verlauf wurde der Tod der armen Kuh Elsa weithin betrauert.

Das TiS wird erst einmal in die Sommerpause gehen, es werden für ein neues Programm neue Stücke bühnenreif ausgearbeitet. Auf jeden Fall wird es mit diesem Laientheater weitergehen.

Das Ensemble begrüßt jeden Neuzugang, Interessenten dürfen sich wieder bei Heilwagen (036924/42426) und Speckenbach (036924/488288) melden und sind herzlich willkommen.

Foto zur Meldung: Bettgeflüster in der Heimatscheune Nazza
Foto: Emma und Otto im Theater


Veranstaltungen

 

Fotoalben