Blick auf Bischofroda | zur StartseiteFahrradbrücke bei Ebenshausen | zur StartseiteBlick auf Ebenshausen | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteWerrabrücke bei Creuzburg | zur StartseiteDie Creuzburg | zur StartseitePfingsturnier in Mihla | zur StartseiteWasserwandern auf der Werra | zur Startseite

Neues von der Jugendfeuerwehr Nazza

Hintere Reihe: Max, Niclas, Lennard, Sedrik, Riccardo Vordere Reihe: Ansgar, Justus, Marie, Paula (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Hintere Reihe: Max, Niclas, Lennard, Sedrik, Riccardo Vordere Reihe: Ansgar, Justus, Marie, Paula

Nach einem relativ ruhigen Start ins Jahr kamen nun Ende Sommer gleich zwei Einladungen zu Wettkämpfen im Löschangriff für unsere „große“ Jugend.

Da leider die Anzahl an Jugendlichen der großen Gruppe nicht ausreichte, haben wir die Mannschaft mit Mitgliedern der jüngeren Generation gestärkt. Ansgar, Justus und Michel haben uns hier unterstützt.

Mit viel Begeisterung wurde der Sportplatz in Nazza zum Übungsplatz umgebaut und zweimal pro Woche für die anstehenden Wettkämpfe geübt.

Am 27.08.23 war es dann soweit. Los ging es nach Krauthausen. Hier findet, nach Jahren der Ruhe, schon zum zweiten Mal in Folge der Löschangriff wieder statt.

Für Ansgar und Justus war es der erste Wettkampf überhaupt und die Aufregung war Ihnen auch ein bisschen anzumerken.

Der Platz war gut vorbereitet und nach einer Begrüßung durch den Kreisbrandmeister Christian Mende und den Kreisjugendwart Ralf Galus wurden die Startnummern ausgelost.

Als vierte von acht Mannschaften hieß es Schläuche kuppeln und mit Ihnen schnellstmöglich ins Ziel zu rennen.

Der erste Lauf ging leider etwas daneben, dafür konnten wir im zweiten aufholen und mit einer guten Zeit von 24,2 Sekunden den vierten Platz für uns behaupten.

Zum zweiten Wettkampf für dieses Jahr wurden wir von der Feuerwehr Bischofroda eingeladen.

Am 10.09. folgten wir in der Einladung auf den dortigen Sportplatz.

Auch hier war alles bestens vorbereitet und nach Begrüßung durch Roberto Baumbach und Ralf Galus starteten wir auch hier in die Wettkämpfe.

Bei diesem Wettkampf ging es für Michel das erste Mal an den Start.

Wie ein paar Wochen zuvor in Krauthausen wollte auch hier der erste Lauf nicht so wirklich gelingen, der zweite dafür aber umso besser.

Diesen konnten wir mit einer Zeit von 22,61 Sekunden beenden und sichern uns damit den dritten Platz.

Auf diese Leistung können wir stolz sein, ich bin es auf jeden Fall und sehe positiv in die Zukunft.

Auch hinsichtlich der Entwicklung in der Jugendfeuerwehr Nazza.

Neben der „großen“ Gruppe wächst auch eine starke nächste Generation heran.

Unsere „kleine“ Gruppe besteht aktuell aus 15 Mitgliedern.

Diese greift im nächsten Jahr ins Wettkampfgeschehen ein.

 

Riccardo Wiegand

Jugendfeuerwehr Nazza

 

Weitere Informationen