Gemeinde Lauterbach

Ortskern von Lauterbach

Bernd Hasert

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gemeinde-lauterbach.de
Homepage: www.lauterbachthueringen.de

Um 1155 erfolgte die erste urkundliche Nennung des Ortes. Heute leben hier etwa 673 Einwohner (Stand 02.09.2014). Lauterbach liegt im Lautertal angrenzend an die Ortschaften Mihla und Bischofroda. Im gepflegten Dorfkern findet man alle wichtigen Anlaufpunkte eines Dorfes - die Kirche, den Anger, die alte Schule, den Kindergarten, einen ehemaligen Gutshof.

 

Die heutige St. Nikolaikirche ist insgesamt außer den notwendigen Veränderungen und Erhaltungsmaßnahmen etwa so erhalten, wie sie sich nach ihrer Fertigstellung im Jahre 1701 zeigte. Zwei neue Wohngebiete „Im Rieth" und „Am Sportplatz" gehören heute ebenso zum Dorfbild, wie die aufwendig sanierten Fachwerkhäuser. Hier liegen Alt und Neu dicht beieinander.

 

Das Wahrzeichen des Ortes ist der „Sonntagsbrunnen". Er stammt aus der Zeit um 1635, als im Ort die Pest wütete. Damals war er jeden Sonntag  Treffpunkt, um festzustellen, wer in der vergangenen Woche der Pest entkommen konnte. Der Brunnen sprudelt heute noch am gleichen Ort.


Das Dorf liegt direkt am Hainich und ist Ausgangspunkt für Wanderungen in den gleichnamigen Nationalpark. Die herrlichen Buchenwälder des Hainichs und die wunderschöne Aussicht machen den Harsberg bei Lauterbach schon lange Zeit weit über seine Grenzen hinaus bekannt.


Bereits im Jahre 1932  wurde dort aufgrund der günstigen Aufwinde Segelsport betrieben. Heute wird die reizvolle Landschaft am Harsberg mit dem Drachen- und Gleitschirmflug neu belebt und stellt gemeinsam mit dem neu errichteten Urwald-Live-Camp, einer Jugendherberge der ganz besonderen Art, eines der touristischen Zentren bei uns dar.

 

Bürgermeisterbüro:

Im Lager 1

99826 Lauterbach

 

Postanschrift:

Gemeinde Lauterbach

über VG Hainich-Werratal

M.-Praetorius-Platz 2

99831 Creuzburg


Aktuelle Meldungen

Der Harsberger Kegelsportverein braucht Eure Hilfe

(10.10.2017)

Der HKSV Blau Weiß Lauterbach nimmt an der Aktion der ING-DiBa AG "Du und Dein Verein" teil und benötigt dafür eure Unterstützung.
Ab sofort kann bis zum 07.11.2017, 12.00 Uhr für den HKSV Blau-Weiss Lauterbach abgestimmt werden. 
Dies geht ganz schnell und tut gar nicht weh. Wir würden uns sehr über eure Stimme freuen.
Unter: 
http://www.ing-diba.de/verein/app/club/societydetails/0c634d4f-f835-4c71-910c-546fd8092b25

 

könnt Ihr uns Unterstützen.

 

Der Vorstand des HKSV
PS: Die finanziellen Mittel möchten wir gerne für die Jugendarbeit einsetzen.

Fußballkino in Lauterbach wieder am 07.07.2016 - 21.00 Uhr

(29.06.2016)

Donnerstag 07.07.2016 - 21.00 Uhr Deutschland - Frankreich

 

 

 

Wie zu den vorangegangenen Turnieren ist geplant, die Spiele der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft und andere wichtige Entscheidungen zur EM in Frankreich wieder öffentlich an der Feuerwehr zu übertragen.

 

Weitere Termine werden wir hier kurzfristig bekannt geben.

 

Herzliche Einladung!

Vollsperrung Ortsdurchfahrt Lauterbach

(29.06.2016)

Ab Montag den 04.07.2016 bis voraussichtlich 31.07.2016 wird die Ortsdurchfahrt (L3113) in Lauterbach wegen Bauarbeiten voll gesperrt sein.

Der Baustellenbereich befindet sich auf der Kreuzung Bergstraße – Hauptstraße aus Richtung Bischofroda.

Weitere Bereiche sind nicht betroffen.

Umleitungen sind über die Bergstrasse sowie über die Neue Straße, Straße Am Sportplatz vorgesehen.

Da auch die Buslinie umgeleitet wird macht es sich erforderlich Bedarfshaltestellen einzurichten. Diese werden in der Hauptstrasse sowie in der Bergstraße eingerichtet.

Abweichungen vom Fahrplan der Busse sind nicht vorgesehen. 

Heute haben wir die Nachricht erhalten, dass sich der Beginn der Arbeiten um einige Tage verzögert.

Martin Debes" Zwischenruf - über die ewige Großreform

(14.06.2016)

Martin Debes Chefreporter der Türinger Allgemeinen

Zwischenruf

Murks, bestenfalls

 

Jedwedes Vorhaben, auch das politische, hat im Grunde drei Möglichkeiten ... weiterlesen

Webcam endlich wieder online

(23.05.2016)

Nach einem sehr langen Dornröschenschlaf konnte nun die Webcam der Gemeinde Lauterbach in die Webseite eingebunden werden.

Durch die freundliche, sowie kostenlose, Unterstützung von Mario Kiel, der auch ein Softwarebüro betreibt, war es möglich die Kamera einzubinden.

War früher ein so genannter FTP Zugang meist vom Anbieter der Webseite kostenlos, so lassen sich diese dies seit geraumer Zeit "Königlich" vergüten. 

Mit der Hilfe von Mario Kiel ist nun heute die Kamera online gegangen.

Und dies ohne zusätzliche Kosten für die Gemeinde die Betreiber dieser Seite ist.

Nochmals vielen Dank!

Bürgermeister Bernd Hasert

Foto zur Meldung: Webcam endlich wieder online
Foto: Webcam Lauterbach

Kostenfreie Homepage-Erstellung für Lauterbacher Einrichtungen

(08.04.2016)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Lauterbach vernetzt“ stellt allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Gemeinde in den kommenden Monaten exklusiv zehn Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das neue Förderprogramm ermöglicht die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wird unkompliziert und ressourcensparend den Lauterbacher Einrichtungen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Gemeinde Lauterbach kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten. Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 -71 oder 0331-550 474 -72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Interessensbekundung]

[Azubi-Projekte]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V.]

Foto zur Meldung: Kostenfreie Homepage-Erstellung für Lauterbacher Einrichtungen
Foto: Logo

Beim Primus mit Neuzugang teuer verkauft

(08.02.2016)

HKSV - Keglerinnen verlieren in Bamberg

 

Bamberg: Gut gespielt, aber doch verloren. So lautet gestern das Fazit des HKSV Blau Weiß Lauterbach. Beim Tabellenführer der 2.Kegel-Bundesliga (120) Wurf Mitte, dem SKC Victoria Bamberg II, unterlag Lauterbach mit 2:6 (3238:3288).

Die Gäste zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung. Zwischen der schlechtesten und der besten Spielerin lagen gerade mal 27 Holz.

Einen perfekten Einstand feierte Lauterbachs Beste Jule Schiemann(551), die aus der Bundesliga Classic, vom SV Wacker Harras, zu den Blau- Weißen wechselte und gleich einen Mannschaftspunkt erspielte. Dieser blieb Diana Arnold (534) nur knapp verwehrt. Bei 2:2 Sätzen hatte ihre Konkurrentin nur einen Kegel mehr abgeräumt.

Zuvor musste das Startduo bei der Erstliga-Reserve die Punkte nur knapp abgeben. Gabriele Muhl (529) und Mandy Hellmuth (551) gewannen nur einen Satz.

Doch noch war die Überraschung möglich. Mit einem 1:3 Rückstand, aber exakt einem Holz Vorsprung, gingen Kathleen Kobel und Sabine Smollich als Schlussduo auf die bahnen. Während Mannschaftsführerin Kobel (550) mit  3:1 gewann und sogar 27 Holz gut machte, war Smollich trotz ebenfalls guter 550 Holz gegen die Tagesbeste Agota Kovacsne-Grampsch chancenlos. Die ehemalige Classic - Weltranglistenerste setzte mit 628 Holz einen dicken Schlusspunkt und machte den 15-Saisonsieg perfekt.

Für Lauterbach will die Negativ-Serie (6 Niederlagen aus letzten 7 Spielen) nicht enden. Ändern soll sich das kommenden Sonntag gegen Tabellenschlusslicht SKK Amberg.

 

Quelle: Thüringer Allgemeine 08.02.2016

Von Marko Deicke

Hasert 08.02.2016

 

Lauterbachs Keglerinnen erfolgreich

(26.10.2015)

HKSV Blau-Weiß gewinnt in Amberg 6:2

 

Amberg: Die Keglerinnen des Harsberger -Kegelsportvereins Blau-Weiß Lauterbach haben gestern ihren ersten Auswärtssieg in der 2.Bundesliga Mitte über 120 Wurf errungen. Beim punktlosen Schlusslicht SKK-FEB Amberg gewann Lauterbach 6.2(3244:3104).

 

 

Der Sieg geriet für die Gäste nie in Gefahr, weil die Ambergerinnen zu unausgeglichen besetzt waren.

Schon nach dem ersten Durchgang stand es 0:2.

Franziska Meiß (546) holte den ersten Mannschaftspunkt (MaP) mit 3:1.

Sabine Smollich (521) tat sich etwas schwerer, erzielte aber bei 2:2 Sätzen 16 Holz mehr als ihre Konkurrentin.

Im Mitteldurchgang war Mandy Hellmuth trotz guter 543 chancenlos, gab alle Sätze gegen Tagesbeste Patricia Paukner (583) ab.

Lauterbachs Beste war Mannschaftsführerin Kathleen Kobel(im Bild/560), die durch ihren 4:0-Sieg schon für eine kleine Vorentscheidung sorgte.

Zwar gab im letzten Durchgang Diana Arnold(524) mit 2:2 Sätzen und 22 weniger erzielten Holz als ihre Konkurrentin den zweiten MaP ab, doch Gabie Muhl (550)machte den Auswärtssieg endgültig perfekt.

 

Quelle: Thüringer Allgemeine - Marko Deicke vom 26.10.2015

webteam Hasert

Foto zur Meldung: Lauterbachs Keglerinnen erfolgreich
Foto: Tagesbeste Kathleen Kobel