Berka vor dem Hainich

Vorschaubild

Vorstellungsbild

Wie es der Name schon verrät, liegt Berka mit seinen etwa 791 Einwohnern (Stand 02.09.2014) unmittelbar am Südwestrand des Hainichs, einem der größten und schönsten Buchenwaldgebiete Deutschlands. Die erste urkundliche Erwähnung ist aus dem Jahre 1035 überliefert. Viele Fachwerkhäuser, alte Bauernhöfe und das um 1800 erbaute Schloss prägen das Ortsbild. Die Wurzeln des Schlossbaues reichen weit in die mittelalterliche Zeit zurück. Erste urkundliche Erwähnungen finden sich im 12. Jahrhundert. Heute erinnern der Dorfteich, die starken Grundmauern des Gutshauses und die Reste der künstlich angelegten Grabenanlagen an die einstige Wasserburg. Im späten 18. Jahrhundert wurden bauliche Veränderungen am Herrenhaus vorgenommen. Das ehemalige Creuzburger Gut, das heutige „Schloss" ist von der Gemeinde liebevoll saniert worden. Umgeben ist es von alten Bäumen. Seit Oktober 2008 befindet sich hier der Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Mihla.

Die Kirche, auf einer hochgelegenen Stelle des Dorfes erbaut und vom Friedhof mit seiner alten Mauer umgeben, ist ein einheitlicher, stattlicher Rokokobau. Das Baujahr 1752 der heutigen Kirche steht über dem schmucken Westportal und außerdem verschlüsselt über der Südtür. Der Turm steht an der Westseite der Kirche und bildet eine Eingangshalle zum Hauptraum. Er ist mit Schweifkuppel und Laterne gekrönt.

Die große Verbundenheit der Berkaer mit ihrer Kirche zeigt sich in ihren umfangreichen Bemühungen, die Kirche zu restaurieren. Als Rokokokirche mit einer sehr umfangreichen Innenausmalung stellt das 250 Jahre alte Gotteshaus etwas Besonderes dar.

 

 

 

Auf die Homepage der Kirche in Berka v.d.H. gelangt man auf nachfolgenden Link

http://www.rokokodom.de/


Unweit des Ortes findet man den Malstein und die uralte Mallinde, welche die Wahrzeichen der Gemeinde Berka v.d.H. darstellen. Die Mallinde grenzt direkt an den Nationalpark Hainich, ein bedeutender Ausgangspunkt mit Wanderparkplatz für Wanderungen in den Park. Hier beginnen der Naturlehrpfad Silberborn und der Sulzriedenweg.

Berka v.d.H. verfügt über eine Grundschule, eine Sporthalle, einen Sportplatz, zwei Gaststätten, einen Jugendclub und eine Kindertagesstätte. Ehrenamtlicher Bürgermeister ist Siegfried Lämmerhirt.

 

Postanschrift:

Gemeinde Berka v.d.Hainich

über VG Hainich-Werratal

M.-Praetorius-Platz 2

99831 Creuzburg

 

 

Homepage:

www.berka-vor-dem-hainich.de


Fotoalben


Party-Fotos