Fahrradbrücke bei Ebenshausen | zur StartseiteDie Creuzburg | zur StartseiteBlick auf Bischofroda | zur StartseiteBlick auf Ebenshausen | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteWasserwandern auf der Werra | zur StartseiteWerrabrücke bei Creuzburg | zur StartseitePfingsturnier in Mihla | zur Startseite

Kirche Berka vor dem Hainich

Die Kirche, auf einer hochgelegenen Stelle des Dorfes erbaut und vom Friedhof mit seiner alten Mauer umgeben, ist ein einheitlicher, stattlicher Rokokobau. Über die alte Kirche, eine Holzkirche an gleicher Stelle, ist nichts bekannt. Das Baujahr 1752 der heutigen Kirche steht über dem schmucken Westportal und außerdem verschlüsselt über der Südtür. Der Turm steht an der Westseite der Kirche und bildet eine Eingangshalle zum Hauptraum. Er ist mit Schweifkuppel und Laterne gekrönt. Der Hauptschmuck des Äußeren bilden die großen, reich verzierten Wappensteine über den Türen, die zu den Herrschaftssitzen führen.

Der Hauptraum ist ein rechteckiger Emporensaal, dessen Ecken um der Altarseite stark abgeschrägt sind. Die Zierde der Kirche ist die hohe Säulenwand hinter dem Altar, aus der sich die Kanzel balkonartig hervorwölbt.

Die große Verbundenheit der Berkaer mit ihrer Kirche zeigt sich in ihren großen Bemühungen, die Kirche zu restaurieren. Als Rokokokirche mit einer sehr umfangreichen Innenausmalung stellt das 250 Jahre alte Gotteshaus etwas Besonderes dar. In den letzten Jahren wurde begonnen, die Standsicherheit der Kirche wieder herzustellen. Nun müssen noch große Anstrengungen unternommen werden, die Innenausmalung zu restaurieren.