Winterarbeiten in Mihla

Mihla, den 04.03.2019

Pflanzaktion an der Lauter und auf dem Friedhof, Pflege am Struthgraben

 

Die Pflanzzeit in diesem Frühjahr wird gerade ausgenutzt um auf dem Mühlwehr entlang der Lauter Restarbeiten aus dem 3. Bauabschnitt der Lautersanierung umzusetzen.

Zwischen dem Reitplatz und dem nahen Ufer der Lauter setzt eine Fachfirma neue Hecken und Bäume, ebenso hinter dem Parkplatz am Grauen Schloss.

Als letzte Maßnahme steht noch der Neubau von Geländern hinter der neuen Lauterbrücke an. Hier soll der dort gelegene Abreiteplatz des Reit- und Fahrvereins eingezäunt werden.

 

Pflege am Struthgraben

 

Am Struthgraben, ein meist trocken liegender Graben, der vom Reitenberg herkommend in den Steingraben entwässert, werden in diesen Tagen umfangreiche Pflegearbeiten am dortigen Baum- und Heckenbestand durchgeführt.

Seit vielen Jahren wurde dort nicht durchgeforstet, so dass viel Wildwuchs entstand. Die Stürme der letzten Zeit taten ein Übriges, so dass die angrenzende landwirtschaftliche Nutzfläche nur noch eingeschränkt bearbeitet werden konnte.

Nun hat die Gemeinde Mihla den Auftrag zur Durchforstung erteilt. Viel Unterstützung gab es durch das Landwirtschaftliche Unternehmen.

Solche Pflegemaßnahmen an Flussläufen der sogenannten II. Ordnung und an Gräben, für die bisher voll die Gemeinden zuständig waren, war auch ein Gegenstand zu einer Beratung, die dieser Tage in Wenigenlupnitz stattfand. Eingeladen hatte das Thüringer Landwirtschaftsministerium, Teilnehmer waren Bürgermeister, Ämter und Verwaltungen aus dem Wartburgkreis und dem Kreis Gotha.

Von der Landesregierung wird ein neues Gesetz vorbereitet, welches noch in diesem Jahr beschlossen werden soll, nachdem zu gründende Gewässerunterhaltungsverbände die bisher bei den Kommunen liegenden Aufgaben der Pflege von Gewässern II. Ordnung übernehmen und dafür voll vom Land finanziert werden.

Die bei Beschluss des Gesetzes im Landtag ab 2020 laufende Regelung würde also eine Entlastung der Gemeinden bedeuten.

 

Heckensanierung auf dem Friedhof

 

Die Männer des Mihlaer Bauhofes rodeten Ende Februar zwei Hecken auf dem Friedhof. Dies war die Voraussetzung für das Pflanzen einer neuen Hecke durch eine von der Gemeinde beauftragten Fachfirma.

Mit diesen Arbeiten wurden noch ausstehende Restleistungen aus dem Programm der Neugestaltung des Friedhofes abgeschlossen.

 

- Ortschronist R. Lämmerhirt -

 

 

 

 

 

Foto: Pflanzarbeiten an der Lauter