Ebenshausen

Vorschaubild

Die Gemeinde Ebenshausen hat etwa 294 Einwohner (Stand 31.12.2018) und wurde 1229 erstmalig erwähnt. Zahlreiche historische Fachwerkhäuser, steinerne Torbogen und alte Brunnen erzählen von der Geschichte des Ortes. Das älteste der bäuerlichen Häuser steht in der Planstraße und stammt aus dem Jahre 1529. Das gesamte Straßenensemble steht unter Denkmalschutz.

 

ebenshausen.JPG

 

Nach einer kleinen Holzkapelle entstand die heutige Kirche, welche im Jahre 1714 erbaut wurde. Der Dorfanger ist einer der letzten erhalten gebliebenen im Landkreis Eisenach. Er wird von acht im Kreis gepflanzten, teilweise bis zu 300 Jahre alten Linden gesäumt. Im herrlich angelegten Werrapark steht das Wahrzeichen des Dorfes, die „alte Linde". Der Ort liegt in einem landschaftlich reizvollen Abschnitt des Werratals und bietet Rad- und Wasserwanderern viele Möglichkeiten zur Erholung.

 Wie eh und je wird das Leben im Dorf von der Werra geprägt. Ein Naturcampingplatz direkt an der Werra mit Bootsanlegestelle erfreut sich im Sommer immer größerer Beliebtheit.

 Der Ebenshäuser Steg verband über 100 Jahre lang die beiden Gemeinden Ebenshausen und Mihla. Er wurde 1997 durch eine Hängebrücke ersetzt, welche eine wichtige Verbindung auf dem Werratal-Radweg darstellt, der direkt durch Ebenshausen führt. Ein neues Wohngebiet gehört heute ebenso zum Ort wie eine Bootsanlegestelle.

 

Postanschrift:

Gemeinde Ebenshausen

über VG Hainich-Werratal

M.-Praetorius-Platz 2

99831 Creuzburg

 

Homepage:

www.ebenshausen.de

 


Veranstaltungen

07.09.​2019
Traktortreffen in Ebenshausen
Das bereits zum Traditionsfest gewordene Preisackern in Ebenshausen kann in diesem Jahr nicht in ... [mehr]