St. Martin 2017, etwas für Wetterfeste

Mihla, den 13.11.2017

Der Abend vor dem St. Martinstag ist in Mihla der Tag der Lichter, des Laternenumzuges. So auch in diesem Jahr, trotz des Dauerregens, der auf die Teilnehmer nieder prasselte. Pechfackeln und Regenschirme, eine nicht alltägliche Kombination!

Die Kirchgemeinde um Pfarrer Hoffmann hatte um 17.00 Uhr zur Andacht in die Kirche eingeladen. Die "Haineck- Schule" trug dort nochmals ihr Reformationsmusical vor.

Die Mihlaer St. Martinskirche, um die es ja, genauer gesagt um ihren Namenspatron, an diesem Abend ging, konnte die Besucher kaum fassen. Erstaunlich, wie viele Kinder es in Mihla gibt! Diese waren wohl alle mit Eltern oder Großeltern und strahlenden Augen der Vorfreude auf den bunten Umzug unterwegs.

 

Danach ging es von Posaunenklängen begleitet durch das Dorf. Das war dann doch etwas für Hartgesottene. Aber den Laternenspaß ließen sich viele nicht nehmen, trotz des Regens!

 

Die Feuerwehr hatte die Absicherung des Umzuges übernommen, der dann auch unbeschadet wieder auf dem Marktplatz eintraf. Dort gab es zum Abschluss Bratwürstchen vom Rost und Glühwein. Ein Fackellöschen durch die Wehr war dann kaum noch nötig!

 

- Ortschronist R. Lämmerhirt -