Rathaussturm in Mihla

Mihla, den 13.11.2017

Trotz Regens, Kälte und Wind drängte es die Narren auch in diesem Jahr pünktlich um 11.11 Uhr, das Mihlaer Rathaus zu bestürmen und die Amtsgeschäfte von Bürgermeister Rainer Lämmerhirt zu übernehmen. Vorweg die Blaskapelle, dann die Garden und der Elferrat ging es mit gewohntem Schwung durch das Dorf bis zum Rathaushof.

Die Verteidiger hatten sich gut vorbereitet. Neben alkoholfreien Getränken und Bier stand Glühwein sehr hoch im Kurs. Die 21ste Übergabe des Rathauses durch Bürgermeister Lämmerhirt brachte dann auch ein Novum hervor: Er rechnete in einer Büttenrede mit so mancher besonderen Entwicklung in Mihla ab, es ging von Gemeinderäten, die die Fraktion wechseln, bis zu den Belastungen des Durchgangsverkehrs, leeren Kassen und den Problemen in und mit der Feuerwehr.

 

Alle Mahnungen und Darstellung von Schrecknissen aus dem Leben eines Bürgermeisters nutzten allerdings nicht. Letztlich bergab der Bürgermeister ohne weiteren Widerstand das Rathaus, bis zum Aschermittwoch, wie Sitzungspräsident Mario Metzing sagte.

Dann wurde gemeinsam geschunkelt und die "Werratalter" ließen Karnevalsschlager erklingen.

Man sei also gewarnt: Auch in Mihla regieren bis zum Aschermittwoch nun die Narren, mal sehen, was rauskommt!

 

- Ortschronist R. Lämmerhirt -