Blick auf BischofrodaBannerbildWasserwandern auf der WerraBlick auf EbenshausenWerrabrücke bei CreuzburgDie CreuzburgPfingsturnier in MihlaFahrradbrücke bei Ebenshausen

Landeseinzelmeisterschaften im Breitensportkegeln Einzel, Paare und Mixed in Gößnitz


Bild zur Meldung: Landeseinzelmeisterschaften im Breitensportkegeln Einzel, Paare und Mixed in Gößnitz



Auch zu den Einzelmeisterschaften mussten die Krauthäuser Breitensportkegler bis zur Grenze nach Sachsen nach Gößnitz reisen.  In Gößnitz erwartete das Krauthäuser Team eine neue sehr moderne Anlage.  Die vier Bahnen waren für diese Meisterschaft bestens präpariert. Die Gastgeber gaben sich in jeder Beziehung die größte Mühe um die Kegler zufrieden zu stellen. Es wurde von allen Teilnehmern dies mit sehr guten Leistungen gedankt. Für das Krauthäuser Team gab es nach vielen Meistertiteln diesmal keinen Meistertitel, aber sehr gute Leistungen.

Seniorinnen B

Marion Levie spielte das erste Mal nach ihrer Rückenoperation wieder und dann gleich bei der Einzelmeisterschaft. Sie konnte deshalb noch nicht ihre Normalform aufbieten. Mit ihren 380 gefallenen Kegeln zog sie sich recht gut aus der Affäre. Am Ende war dies der zweite Platz und es fehlte nur ein mehr gefallener Kegel zum Meistertitel.

 Männer

Seit längerem konnten die Krauthäuser Kegler wieder einen Teilnehmer in dieser Altersklasse stellen.  Daniel Axt, erst vor wenigen Wochen zum Verein gestoßen, störten die schon sehr guten Leistungen nicht und er spielte unbekümmert auf. Sehr gute 144 Volle ließ er sich in das Protokoll schreiben, dann räumte er sensationell 87 Kegel ab. In der zweiten Runde lief es nicht mehr ganz so gut  für ihn. Die Gassen blieben geschlossen und beim Räumen wollten die einzelnen Kegel nicht fallen. Am Ende standen 422 gefallene Kegel an der Anzeigetafel. Mit diesem Ergebnis wurde er als Neuling sehr guter Achter und ließ einige renommierte Kegler hinter sich.

Senioren A

Tilo Facius konnte sein vollständiges Leistungsvermögen  am heutigen Tag abrufen. Tilo spielte an diesem Wettkampftag 300 Wurf. In jeder seiner Serien spielte über 400 Holz. Beim Einzel überzeugte er mit einem sehr guten Abräumspiel. 139 Kegel räumte er dabei ab. Dies war eine der besten Abräumleistungen.  Mit 443 gefallenen Kegeln wurde er Vizemeister.

Senioren B

In dieser Altersklasse stellte Krauthausen  vier Teilnehmer. Henrick Wahler, mit sehr großem Trainingsrückstand  erwischte einen sehr guten Tag. 404 Kegel ließ er sich in sein Buch schreiben. Mit diesem Ergebnis wurde er Fünfter. Gleich hinter ihm reihte sich Paul Jonik ein. Er übertraf mit 402 gefallenen Kegeln ebenfalls die 400-Marke. Nicht so gut lief es  für Helmut Meyer. Er konnte einfach seine Nervosität  an diesem Tag nicht ablegen. Nur 357 Kegel brachte er diesmal zu Fall. Dies war dann Platz Zehn. Gleich hinter ihm reihte sich Neuling Frank Baumeyer ein. Frank kegelt erst seit einem Monat im Verein. Für ihn stand nicht das Ergebnis im Vordergrund, sondern er wollte sich unter Wettkampfbedingungen beweisen. Die 319 gefallenen Kegel bedeuten für ihn schon einen beachtlichen Erfolg.

Besser lief es bei Tilo Facius/ Henrick Wahler. Sie begannen verhalten mit nur 105 gefallenen  Kegeln, in den nächsten Runden steigerten sie sich und am Ende standen 503 gefallene Kegel an der Anzeigetafel. Nur zwei mehr gefallene Kegel hätten den 3. Podestplatz bedeutet, so blieb nur der undankbare vierte Platz für sie.

Senioren C

Ganz hart war hier die Konkurrenz. Über ein mehr gefallener Kegel entschied über die ersten drei Plätze. Friedhelm Levie zog dabei den Kürzeren. Mit 381 Holz blieb ihm nur der dritte Platz.

Mixed Paare

 Tilo Facius spielte  wieder  mit Partnerin  Marion Levie. Hoch konzentriert begannen sie ihr Spiel. Bei Marion fielen die Kegel einfach schwer. Tilo überzeugte mit 413 Holz. Ein ungünstiges Abräumspiel ließ ein besseres Ergebnis nicht zu.  Auch bei Marion haperte es beim Räumen. Aber sie steuerte 376 Kegel für den dritten Platz. Insgesamt kam das Duo auf 789 Holz.

Paare Männer

In dieser Disziplin war Krauthausen mit zwei Team an den Start. Tilo Facius spielte hier mit 449 Holz sein bestes Ergebnis an diesem Wettkampftag. Wieder einmal wartete er mit sehr guten Abräumern auf. 154 Kegel räumte dabei wieder ab. Henrick Wahler, steuerte 387 Holz  bei. Mit insgesamt 836 gefallenen Kegeln reihten er sich als Fünfter ein. Paul Jonik und Helmut Meyer, beide konnten in diesem Wettbewerb nicht ihr Leistungsvermögen abrufen und kamen auf 737 Holz. Nur der elfte Platz sprang für sie dabei raus.

Weitere Informationen

Fotoserien

Kegelmannschaft (MI, 22. Juni 2022)