Rekordtemperaturen kurz vor dem Siebenschläfer

Mihla, den 04.07.2019

Die Temperaturen in der zweiten Junihälfte dürften wohl dazu geführt haben, dass die Diskussionen ob die Klimaerwärmung schon angekommen sei, verstummten. Rekordwerte in ganz Deutschland, am 26. Juni in Mihla über 36 Grad Celsius, drückende „Sahra“-Hitze. Auf den Straßen war kaum jemand zu sehen, alle suchten kühle oder schattige Plätze, aber die waren Mangelware. 

Die Schulleitung der „Thomas-Müntzer“ Schule hatte kurzfristig den Unterricht als Sportfest ins Mihlaer Freibad verlegt und selbst die Mitarbeiter des Bauhofes durften auf Anweisung des Bürgermeisters nach dem Mittag die Arbeiten im Freien beenden.

Ja, und im Schwimmbad, da hatte das Personal alle Hände voll zu tun! Waren die Tage vor dem 26. Juni schon mit einer hohen Besucherzahl verbunden, an diesem Rekordtag wurde dann alles überboten: 1699 Badegäste! Das war denn sogar für den Parkplatz zu viel!

Auch der Siebenschläfer bot schönstes Sommerwetter, allerdings hatte eine Windumstellung für nächtliche Abkühlung gesorgt.

Noch sind keine Sommerferien. Erwartet uns wieder ein solcher Sommer wie im letzten Jahr?

 

Rainer Lämmerhirt

-Ortschronist-

 

Foto: So schön ruhig wie auf diesem Foto ging es im „Dr. Ernst Wiedemann“ Bad Ende Juni nur noch gleich nach dem Öffnen zu.