Werra wieder auf Normalzustand

Mihla

Dann ging es doch recht schnell: Die Spundung am Wehr funktionierte und schon am Ende der 2. Oktoberwoche entwickelte sich der Rückstau vor dem Wehr. Inzwischen hat die Werra ihren Zustand von vor der Havarie wieder erreicht, die Turbinen arbeiten wieder und die Brunnen in Freitagszella sind voll Wasser.

Der Trinkwasserzweckverband in Heiligenstadt arbeitet inzwischen an Lösungsansätzen, wie Freitagszella zukünftig an die zentrale Trinkwasserversorgung angeschlossen werden kann. Die meisten der dortigen Bewohner haben mitgeteilt, dass sie dies wollen. Entscheidend werden die Kosten für das Vorhaben sein, denn für den Anschluss muss die Werra gequert werden.

Vom Mihlaer Gemeinderat war zu hören, dass man im Rahmen der Löschwasserversorgung bereit sei, ebenfalls Kosten zu übernehmen und auch mit Bauleistungen zu helfen. Trotzdem wird für die Anwohner ein Eigenanteil bleiben, diese soll errechnet werden. Dann, so Bürgermeister Lämmerhirt, werde man sich mit dem Verband und den Anwohnern erneut zusammen setzen.

 

- Ortschronist -

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Werra wieder auf Normalzustand