Baubeginn an der Werra in Creuzburg zur Umsetzung einer Ausgleichsmaßnahme der Firma Pollmeier Furnierwerkstoffe GmbH

Creuzburg, den 06.07.2018

Die Firma Pollmeier Furnierwerkstoffe GmbH hat vor etwa 5 Jahren ihr Betriebsgelände um das Furnierholzwerk erweitert. Dazu musste der damals bereits bestehenden Bebauungsplan Nr. 4 "Gewerbegebiet Creuzburg" geändert werden.

Ein Bestandteil der 1. Änderung des Bebauungsplanes ist neben den baulichen Festsetzungen auch die Umsetzung einer Ausgleichsmaßnahme an der Werra direkt im Anschluss an den Landschaftspark der Firma Pollmeier. Ziel der naturschutzfachlichen Aufwertung ist die Strukturverbesserung der Werra, einschließlich der naturnahen Gestaltung der Uferbereiche zur Schaffung vielfältiger Lebensräume für auentypische Pflanzen und Tiere. Mit den Ausgleichsmaßnahmen werden neue, überraschende Sichtbeziehungen in das Naturschutzgebiet Wilhelmsglücksbrunn geschaffen und die Zugänglichkeit zum Gewässer verbessert.

Für das Vorhaben liegt eine Wasserrechtliche Genehmigung vor. Die Planungen erfolgten durch das Büro für Grün- und Landschaftsplanung Mihla in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Cornelsen + Seelinger Architekten.

Die Bauvorbereitungen haben mit der sogenannten Baufeldfreimachung bereits in dieser Woche begonnen und die gesamten Baumaßnahmen sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen werden. Mit der Maßnahme ist die Umlagerung von Erdmassen aus dem Überschwemmungsgebiet der Werraaue in landwirtschaftliche Nutzflächen verbunden. Dazu gab es bereits im Vorfeld umfangreiche Absprachen mit dem ortsansässigen Landwirtschaftsbetrieb.

 

Ines Andraczek

Büro für Grün- und Landschaftsplanung Mihla

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Baubeginn an der Werra in Creuzburg zur Umsetzung einer Ausgleichsmaßnahme der Firma Pollmeier Furnierwerkstoffe GmbH