Ein aktives Vereinsjahr in Ifta

Ifta, den 12.02.2018

Ein aktives Vereinsjahr

 

Am 02.02.2018 versammelten sich im Feuerwehrgerätehaus zur Jahreshauptversammlung der Iftaer Feuerwehr nicht nur die selbigen Kameraden sondern auch Vertreter der Partnerwehren aus Trutzhain, Creuzburg, Rittmannshausen und Volteroda sowie der Kreisbrandinspektor Herr Uehling.

 

In einer Gedenkminute wurde an die im letzten Jahr verstorbenen Kameraden gedacht.

 

Der Vereinsvorsitzende Michael Dick gab in seinen Ausführungen, teils auch kritisch bemerkt, einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr. 4 Vorstandssitzungen wurden im Jahr 2017 abgehalten. Der Feuerwehrverein besteht derzeit aus 72 Mitgliedern, die aus einer Einsatz, Alters- und Ehrenabteilung und fördernden Mitgliedern besteht. Erfreulicherweise konnte auch ein neues Mitglied in dieser Runde begrüßt werden. Mitgliederwerbung werde immer weiter betrieben, da es das Ziel sei auf 100 Mitglieder anzuwachsen.

 

Zu den Aktivitäten des vergangenen Jahres zählten die Teilnahme an den Jahreshauptversammlungen der Feuerwehren in Trutzhain, Creuzburg und Rittmannshausen, die Teilnahme am Sporttag des Kreisfeuerwehrverbandes in Treffurt, das Einsammeln des Baumschnitts, das Osterfeuer, das Sommerfest im Gerätehaus, ein Besuch bei der Creuzburger Feuerwehr zum Tag der offenen Tür sowie zeitgleich ein Besuch zum Sommernachtsball des Sportvereins Ifta. Am darauf folgenden Tag war die Jugendfeuerwehr beim Kinderfest in Ifta wie immer präsent. Weitere Höhepunkte waren der Besuch der Partnerfeuerwehr in Trutzhain zu einem Egerländer Abend, der jede Menge Spaß bereitete. Ein bayrischer Abend mit der Nachbarwehr Creuzburg zur Stärkung der Kameradschaft war ebenfalls eine gelungene Veranstaltung. Natürlich stand aber auch die traditionelle Grenzübung der Wehren Lüderbach, Rittmannshausen und Ifta, die zum 28. Mal stattfand auf dem Programm. Ebenfalls zu einem festen Bestandteil im Jahresplan der Feuerwehr hat sich der Iftaer Weihnachtsmarkt etabliert. Die Kameraden waren fleißige Helfer beim Auf- und Abbau der Zelte und eines Pavillons, versorgten die Gäste mit Bratwurst, Steak und Schaschlik. Außerdem wurden Zwiebelkuchen von einem kleinen Team, das auch aus Feuerwehrkameraden bestand, zubereitet und gebacken. Danach folgte die Weihnachtsfeier des Vereins. Die große Gruppe der Kinderarche Lindenbaum besuchte das Feuerwehrgerätehaus mit der Erzieherin Diana Schug. Auch die Eltern waren herzlich willkommen. Während einer kleinen Weihnachtsfeier schauten sich die Anwesenden die Einsatzuniformen, Einsatzgeräte, Blaulicht und Martinshorn gerne an.

Der Ortsbrandmeisters Thomas Schröckel verlas einen ebenso umfangreichen Rechenschaftsbericht.

Die Einsatzabteilung besteht aus 25 Kameraden und 1 Kameradin. 3 Einsatzfahrzeuge sind in Betrieb. 8 Kameraden besitzen einen Führerschein der Klasse C (Lkw) und 2 Kameraden befinden sich derzeit in der Ausbildung zum selbigen.

Einsatzbekleidung und Feuerwehrsicherheitsgurte wurden im vergangenen Jahr erneuert bzw. ersetzt.

Leider bescheinigte der TÜV dem 24 Jahre alten Löschgruppenfahrzeug einen schlechten Allgemeinzustand. Die Reparatur des Fahrzeuges beläuft sich auf ca. 30.000 €. Hier besteht dringender Handlungsbedarf.

24 Mal befand sich die Freiwillige Feuerwehr mit insgesamt 240 Stunden im Einsatz. Bei 3 Brandeinsätzen und 21 technischen Hilfeleistungen waren die Kameraden gefordert. Sturmschäden, Ölspuren, Tierrettungen, kleinere Brände und Unterstützung des Rettungsdienstes standen auf der Tagesordnung. Außerdem wurden 2 Übungen durchgeführt. Eine Übung fand bei Fenstertechnik Brand GmbH mit den Kameraden aus Creuzburg und Krauthausen statt, wo ein Lagerhallenbrand zu bekämpfen war.

Die 2. Übung, bei der der Stromerzeuger ausfiel, erfolgte auf dem Bauhof in Ifta. Iftaer, Lüderbacher und Rittmannshäuser Kameraden retteten Personen und führten einen ausgiebigen Löschangriff durch.

In geselliger Runde unternahm die Einsatzabteilung im Juni 2017 eine Schlauchbootfahrt von Mihla nach Frankenroda. Dank der Creuzburger Kameraden konnte ein hervorragender Fahrdienst gewährleistet werden.

Im August 2017 wurde eine Ausbildungsveranstaltung bei Firma Bärenklau und Brandt Fenstertechnik durchgeführt. Gelehrt wurden technische Hilfe, Flächenbrandbekämpfung und Innenangriff.

Arbeiten an der Drehleiter und die Grenzen dazu austesten – dies war ein weiterer Ausbildungspunkt dem die Kameraden in der Feuerwache der Berufsfeuerwehr in Eisenach nachkamen.

Thomas Schröckel betonte aber auch in seinen Ausführungen, dass jeden Freitag Ausbildung und technischer Dienst im Feuerwehrgerätehaus stattfinden. Kritisch merkte er jedoch an, dass sich nicht immer alle Planungen umsetzen lassen, da die Nachbereitung von Einsätzen und anderen Veranstaltungen dies verhindern.

Der Ortsbrandmeister äußerte sich positiv darüber, dass Dank der Gemeinde Ifta, die die Mittel dafür bereitstellte, eine neue Tragkraftspritze vom Typ Magirus Fire 2000 im Wert von 11.500 € angeschafft werden konnte.

Neben dem Vereinsvorsitzenden und dem Ortsbrandmeister hatten der Jugendwart Manuel Leinhos, der Alters- und Ehrenpräsident Kurt Siemon sowie der Kassenwart und die Kassenprüfer das Wort.

 

So berichtete der Jugendwart über derzeit 13 Mitglieder im Alter von 6-15 Jahren. Alle 14 Tage findet die Ausbildung in Theorie und Praxis statt. So war die Jugendfeuerwehr ebenfalls am Sporttag des Kreisfeuerwehrverbandes in Treffurt beteiligt, zeigte in einer Schauübung zum Sommerfest in Ifta ihr Können, präsentierten sich mit einem Stand zum Sommerfest und nahmen an einem Jugendwettkampf in Madelungen teil und wo sie den 2. Platz belegten. Beim Osterfeuer, Sommerfest, Weihnachtsmarkt und der Weihnachtsfeier war die Jugend ebenfalls mit aktiv. 6 Personen haben die Jugendflamme 2 im vergangenen Jahr erhalten.

Kurt Siemon berichtete von der Winterwanderung der Alters- und Ehrenabteilung zum Adler über den Grenzweg zum Ölbach und zurück zum Feuerwehrgerätehaus. Die Winterwanderung 2018 fand natürlich auch schon statt. Auch darüber wurde berichtet. Zur Jahreshauptversammlung bei der Partnerwehr in Trutzhain war eine Abordnung der Iftaer Feuerwehr anwesend. Unterstützung gab es aber auch beim Osterfeuer und Sommerfest. Zum Egerländer Abend waren ebenfalls Alters- und Ehrenkameraden anwesend. Die Teilnahme von 6 Alters- und Ehrenkameraden bei einer Zusammenkunft in Treffurt sowie den Besuchen bei Alters- und Ehrenkameraden zu Geburtstagen und Jubiläen wurde ebenfalls abgesichert.

Nach einem kurzem Bericht über die Einnahmen und Ausgaben des Jahres 2017 folgte der kurze Bericht des Kassenprüfers Sebastian Spieß. Er hatte mit Thomas Schröckel am 14.01.2018 die Kassenprüfung vorgenommen. Es wurden keine Unregelmäßigkeiten feststellt, so dass eine Entlastung des Vereinsvorstandes erfolgen konnte. Sebastian Spieß gab seine Tätigkeit als Kassenprüfer in einer Neuwahl an Roy Luhn ab. Thomas Schröckel verblieb als weiterer Kassenprüfer im Amt.
Außerdem wurde als Vertreter der Einsatzabteilung Maximilian Luhn in den Vorstand des Vereins gewählt.

Kreisbrandinspektor Uehling nahm drei Auszeichnungen vor. Geehrt wurden mit dem Bronzenen Brandschutzehrenzeichen am Bande für 10 Jahre treue Dienste Tom Raddau und Florian Fröbe.

Mit dem Silbernen Brandschutzehrenzeichen am Bande für 25 Jahre treue Dienste wurde Marcus Dick geehrt.

Außerdem äußerte sich Herr Uehling zur Umrüstung der Funktechnik und verwies darauf, dass Fördermittelanträge bis zum 30.06. eines Jahres gestellt werden müssen.

Ebenso wie der Kreisbrandinspektor überbrachten die geladenen Gäste Gruß- und Dankesworte für die gute Zusammenarbeit und die gegenseitige Unterstützung.

Nach einer entsprechenden Abstimmung wird die Feuerwehr Ifta in diesem Jahr eine Hüpfburg anschaffen. Der Vorsitzende regte zudem an, am 09.06.2018 eine Tagesfahrt durchzuführen, was für breite Zustimmung sorgte.

Auch in diesem Jahr wurden wieder einige Veranstaltungen geplant.

Folgende feste Termine kann man sich schon jetzt vormerken:

 

24.03.2018

Baumschnitt für das Osterfeuer

01.04./02.04.2018

Osterfeuer

14.04.2018

Einweihung des landwirtschaftlichen Weges

zwischen Volteroda und Ifta (14 Uhr)

02.06./03.06.2018

Sommerfest

02.12.2018

Weihnachtsmarkt in Ifta

 

Es werden sicher noch einige Termine und hoffentlich wenige Einsätze folgen.

 

Ich wünsche allen Feuerwehrkameradinnen und Kameraden ein alarmarmes Jahr 2018 und mögen Alle von den Einsätzen unversehrt nach Hause zurückkommen.

 

Susanne Schwerd

Ortschronistin

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Ein aktives Vereinsjahr in Ifta