Rassegeflügelzuchtverein Lautertal Bischofroda

Bischofroda, den 11.12.2017

Bestnote „Vorzüglich“ gleich für drei Generationen der Familie Hasert

 

Von Klaus Fink

 

Bischofroda. Am ersten Adventswochenende war im Dorfgemeinschaftshaus Gackern, Krähen, Gurren und Schnattern angesagt und die Resonanz war riesig: Zur 26. Lautertalschau stellten insgesamt 29 Aussteller, davon drei Jugendzüchter, 354 Gänse, Enten, Hühner, Zwerghühner und Tauben vieler Rassen und Farbschläge aus. Ihre Zuchterfolge präsentierten neben Züchtern vom gastgebenden, 22 Mitglieder starken Rassegeflügelzuchtverein (RGZV) Lautertal um Vorsitzenden und Ausstellungsleiter Lothar Rimbach und dessen Stellvertreter Paul Gippert auch Geflügelzüchter der Vereine Nazza, Creuzburg, Steinbach, Bad Liebenstein, Kammerforst, Krauthausen und Farnroda, womit die größte Lokalschau im nördlichen Wartburgkreis schon fast überregionalen Charakter hatte.

Die Preisrichter Thomas Stötzer (Erfurt), Klaus Reich (Schweina), Hans-Jürgen Vockenberg (Gospenroda), Gerhard Rößling (Steinbach) und Günter Breitbart (Oberdorla) vergaben 12 Mal die Bestnote „v-vorzüglich“ und 21 Mal „hv-hervorragend“, der überwiegende Rest bekam die Note „sg-sehr gut“ - diese Bewertung spricht für die hohe Zuchtqualität.

Große Freude herrschte besonders in der Familie Hasert, in der sich gleich drei Generationen das „v“ verdienten: Ingolf Hasert wurde Vereinsmeister „Zwerghühner“ mit der Rasse „Vorwerk“, sein Sohn Nils Vereinsmeister „Urzwerge“ mit der Rasse „Bantam“, und Töchterchen und Enkelchen Lina räumte ein „v“ ebenfalls auf „Bantam“ ab. Weitere Titel holten die Familie Berz (Warzenenten weiß) in der Kategorie „Groß-/Wassergeflügel und Hühner“ sowie Wolfgang Baumbach (Schlesische Kröpfer) in der Kategorie „Tauben“. Vorwerk-Hühner stehen übrigens auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Hühnerrassen und ähnlich selten gezüchtet werden zum Beispiel auch Chinesen-Tauben; der Eisenacher Ralf-Lindner-Götze, seit zwei Jahren Mitglied im RGZV Lautertal, war gleich mit 40 dieser schönen Tiere präsent. Dazu Paul Gippert, Vorsitzender des Kreisverbandes Eisenach (KVE) der Rassegeflügelzüchter: „Wir bewahren wertvolles Kulturgut für die nächsten Generationen!“

Der RGZV Lautertal begeht 2017, vorzüglich organisiert, sein 60jähriges Jubiläum. Zum perfekten Ablauf solcher Vereinshöhepunkte tragen natürlich auch die monatlichen Versammlungen bei, die an jedem zweiten Freitag im Monat in Berka/Hainich in der Gaststätte „Zur Post“ abgehalten werden. Besonderer Dank der Geflügelzüchter geht an die Gemeinde Bischofroda, die das Dorfgemeinschaftshaus für die Lautertalschau kostenlos zur Verfügung stellt. Unterstützt wird der RGZV Lautertal unter anderen auch von den VG-Gemeinden Mihla, Lauterbach und Berka.

 

FOTO:

Lautertalschau: Die Familie Hasert mit Großvater Ingolf (rechts, Vorwerk-Hühner), Sohn Nils (Zwerghühnerrasse Bantam gelb-schwarz columbia) und Enkelchen Lina (ebenfalls Bantam). Alle drei Züchter erhielten mindestens einmal die Bestnote "v-vorzüglich".