Ausbau des Dachsbergweges abgeschlossen

Mihla, den 11.12.2017

Auf etwa 1,3 Kilometer Länge hat die Gemeinde den Forstbetriebsweg vom "Maikäferbaum" im Mihlaer Tal bis zum Standort des früheren Jagdhäuschens "Am Dachsberg", hier wurde eine Wendeschleife mit der Möglichkeit eines Holzlagerplatzes eingerichtet, vor einigen Tagen abgeschlossen. Der für die anliegenden Waldgrundstücke dringend benötigte Weg verläuft zu einem großen Teil auf dem Gelände des Nationalparkes Hainich. Daher konnte mit der Nationalparkverwaltung eine Vereinbarung unterzeichnet werden, den Weg trotzdem als forstwirtschaftlich notwendig ausbauen zu können. Dies ist nun geschehen.

Die etwa 15. 000€ an Kosten teilen sich die Gemeinde, die anliegenden und nun mit der Bewirtschaftung besser zu erreichenden Eigentümer, die in der Waldgenossenschaft zusammen geschlossen sind, der Waldbesitz des Herrn Baron von Langermann und die Gemeinde Mihla. Die jeweiligen Kosten wurden nach der zu erschließenden Bewirtschaftungsflächen ermittelt.

 

Da für diesen Wegebau keine Landesförderung möglich war, der Weg verlaufen nur zu einem geringen Anteil auf kommunalen Grund, beschloss die Jagdgenossenschaft Mihla, das Vorhaben mit 2.000 € zu unterstützen.

Der Ausbau des Weges gelang in guter Qualität. Bei der Abnahme waren sich Baufirma, Forstamt, Bauamt und Gemeinde allerdings einig, dass aufgrund der feuchten Witterung nach dem Winter eine Nachbearbeitung zwingend nötig ist. Dies wurde auch so vereinbart.

 

- Ortschronist R. Lämmerhirt -

 

Foto: Während der Bauabnahme des Weges Mitte Dezember